zum Seitenanfang

Immatrikulation von Bernhardus Raupach

Transkription normierte Angaben
Semester: 1700 Mich.
Nummer: 60
Datum: - . 4 . 1701
Vorname: Bernhardus Bernhard
Nachname: Raupach Raupach
Herkunft: Tundera-Holsatus Tondern
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Florian Emmrich, am Thu Oct 09 18:59:27 CEST 2014
Bernhard Raupach (geb. 20.4.1682 in Tondern, gest. am 20.6.1745 in Hamburg) war Theologe und Historiker; Sohn von Georg Raupach, Stadtmusikus und Organist in Tondern; ab 1710 Lehrtätigkeit in Kiel; ab 2.5.1717 Erhalt der Magisterwürde in Tübingen; dann Prediger in Damshagen; gründete die Schule in Welzin; ab 29.9.1724 Prediger an der Nikolai-Kirche in Hamburg; erster Stifter der Prediger-Witwen-Kasse.
Silvia Engel, am Wed Jun 01 00:00:00 CEST 2011
Raupach, Bernhard, evang. Theologe, * 20.4.1682 Tondern (Nordschleswig), † 21.6.1745 Hamburg. R. studierte seit 1701 Theologie in Rostock. Seit 1717 als Pfarrer tätig beschäftigte er sich besonders mit Studien zur Reformationsgeschichte.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 118749277
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden