zum Seitenanfang

Immatrikulation von Samuel Theodorus Friedrich Pritzbuer

Transkription normierte Angaben
Semester: 1751 Ost.
Nummer: 1
Datum: 23 . 04 . 1751
Vorname: Samuel Theodorus Friedrich Samuel Theodor Friedrich
Nachname: Pritzbuer Pritzbuer
Herkunft: Neobrandenb.-Mecleb. Neubrandenburg
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Peter Starsy, am 17. Mrz 2022
Ein Geburts- oder Taufeintrag für ihn ist unter dem 31.01.1731 im Neubrandenburger Kirchenbuch nicht auszumachen. Die Angabe von HEYDEN ist womöglich irrig.
Heini Scheuer, am 25. Nov 2015
Dr. h.c. Friedrich Samuel Theodor Pritzbuer (geb. 31.1.1731 in Neubrandenburg, gest. 14.8.1819 in Garz) war zunächst Privatlehrer in Bergen auf Rügen, studierte dann auch in Greifswald und wurde anschließend Hauslehrer. 1757 wurde Pritzbuer Pastor in Reinkenhagen/Pommern, Johannis 1787 Pastor in Garz auf Rügen. 1806 wurde Pritzbuer zum Superintendenten/Probst der neu errichteten Propstei Garz ernannt. 1817 erhielt er die Ehrendoktorwürde der theologischen Fakultät in Greifswald.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Weitere Informationen

GND: 1115257706
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden