zum Seitenanfang

Immatrikulation von Iohann. Ioach. Ballhorn

Transkription normierte Angaben
Semester: 1753 Mich.
Nummer: 4
Datum: 28 . 10 . 1753
Vorname: Iohann. Ioach. Johannes Joachim
Nachname: Ballhorn Balhorn
Herkunft: Neostadio-Meg. Neustadt (i. Meckl.)
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Stefanie Jährling, am Sat Mar 07 11:46:21 CET 2015
Johann Joachim Ballhorn (getauft 31.8.1734 in Neustadt, gest. 30.11.1794 in Plau) war Pastor; Sohn des Pastors Joachim Friedrich Ballhorn (http://purl.uni-rostock.de/matrikel/100020653); war ab Januar 1761 Pastor in Groß Pankow; von 5/1783 bis zu seinem Tod Pastor in Plau.
Bernd Ruchhöft (Plau am See), am Wed Dec 08 00:00:00 CET 2010
Ballhorn - getauft am 31.08.1734 in Neustadt - am Ende 1760 die Pfarre Groß Pankow, 1783 die 2. Pfarre in Plau. Er starb hier am 30.11.1794.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden