zum Seitenanfang

Immatrikulation von Carl Leopold Stösiger

Transkription normierte Angaben
Semester: 1754 Mich.
Nummer: 16
Datum: 10 . 04 . 1755
Vorname: Carl Leopold Karl Leopold
Nachname: Stösiger Stoesiger
Herkunft: Suerinensis Schwerin (Stadt oder Herzogtum)
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Christoph Wegner, am 27. Dez 2018
Carl Leopold Stoessiger (geb. 6.12.1733 in Schwerin, gest. 13.3.1777 in Riga) studierte auch in Jena und Halle; kam 1756 nach Livland; ab 1757 Pastor in Segewold; ab 1759 Pastor in Rodenpois, Allasch und Wangasch; ab 1760 Diakon am Rigaer Dom; ab 1764 Archidiakon an St. Petri in Riga.
Christoph Wegner, am 19. Jan 2016
Karl Leopold Stoesiger (gest. 1777) war Pastor und Archidiakon an St. Petri in Riga.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Weitere Informationen

GND: 120592614
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden