zum Seitenanfang

Immatrikulation von Simon Pyrchen

Transkription normierte Angaben
Semester: 1507 Ost.
Nummer: 102
Datum: 02 . 09 . 1507
Vorname: Simon Simon
Nachname: Pyrchen Pyrchen
Herkunft: de Louenborch ex Pomerania Lauenburg (i. Pom.)
Bemerkung (Semester): "omnes dederunt 2 mr. demptis intraneis et duobus aliis qui dederunt quisque florenum."
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Thomas Wittig, M.A., am 24. Jan 2019
1506 bezog "Simon Pyrchim" die Universität Greifswald. Vgl. Friedländer, Matr. Greifswald, S. 159b/13. In Rostock erwarb er 1507 den Bakkalaureatstitel und 1511/12 den Grad eines Magisters der Künste. 1513 wird er als "S. Pirchen, clericus Caminensis diocesis", bezeichnet (Hergenroether, Regesta Leonis papae, Nr. 5505). Am 4. April 1517 erscheint er als "magister Simon Pyrchen" in der Funktion eines Prokurators. Vgl. Papist. Mecklenburg 4, S. 2891.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden