zum Seitenanfang

Immatrikulation von Friedrich Carl Ernst Walter

Transkription normierte Angaben
Semester: 1807 Jul.
Nummer: 5
Datum: 17 . 10 . 1807
Vorname: Friedrich Carl Ernst Friedrich Karl Ernst
Nachname: Walter Walther
Herkunft: aus Bülow Bülow (b. Malchin)
Studienfach: studirt Theologie Theologie
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Christoph Wegner, am Fri Feb 08 11:17:24 CET 2013
Friedrich Carl Ernst Walter (geb. 29.11.1789 in Bülow, gest. 14.7.1854 in Schwerin) war Pastor; Sohn des Kirchenrats Rudolph Friedrich David Walter (http://purl.uni-rostock.de/matrikel/100011799); ab 1812 Diakon an St. Nikolai in Wismar; ab 1821 Inspektor des Schullehrerseminars in Ludwigslust; ab 1823 Hofprediger in Ludwigslust; ab 1830 Konsistorialrat; ab 1833 Oberhofprediger in Ludwigslust; folgte 1839 dem Hofe nach Schwerin; von 1839 bis 1854 Oberhofprediger in der Schloßkirche Schwerin.
Kresspahl, am Mon Feb 04 23:05:50 CET 2013
Gest. 1854.
Herbert A. Peschel, am Wed Mar 30 00:00:00 CEST 2011
Friedrich Carl Ernst Walter hatte es 1850 zum Consistorialrath und Ober-Hof-Prediger in der Schlosskirche zu Schwerin gebracht

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 142767255
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden