zum Seitenanfang

Immatrikulation von Ioannes Ernestus Floercke

Transkription normierte Angaben
Semester: 1784 Mich. (Bützow)
Nummer: 3
Datum: 13 . 10 . 1784
Vorname: Ioannes Ernestus Johannes Ernst
Nachname: Floercke Floerke
Herkunft: Buetzoviensis Bützow
Gebühr: in honorem reverendi patris, circuli Ecclesiastici Buetzoviensis Praepositi, gratis inscriptus
Studienfach: Theol. Stud. Theologie
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Anja Krüger, am 21. Jul 2015
(Johann) Ernst Flörke (geb. 6.7.1767 in Altkalen, gest. 6.5.1830 in Rostock) war Pastor; Sohn des späteren Präpositus Leopold Friedrich Conrad Flörke; war ab 1795 Kantor in Waren; von September 1805 bis zu seinem Tod Pastor in Kirch Mulsow; ab August 1812 auch Präpositus; war schriftstellerisch tätig; 1816/17 Mitherausgeber des Norddeutschen Unterhaltungsblattes.
Herbert A. Peschel, am 06. Jan 2013
Joh. Ernst Flörke, 1812-1830 Präposit in der Präpositur Bukow.
Christoph Wegner, am 08. Feb 2011
Johann Ernst Flörke (1767-1830), Pfarrer, Lehrer und Schriftsteller (Pseudonym: Eduard Stern)

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Weitere Informationen

GND: 116616806
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden