zum Seitenanfang

Immatrikulation von Fredericus Heine

Transkription normierte Angaben
Semester: 1546 Mich.
Nummer: 33
Datum: - . 01 . 1547
Vorname: Fredericus Friedrich
Nachname: Heine Heine
Herkunft: de Nigenbrandenborch Neubrandenburg
Weitere Angaben: {doctor iuris et professor Rostochii, nec non senator}
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Christoph Wegner, am 13. Jan 2012
Friedrich Hein (geb. 5.3.1533 in Neubrandenburg, gest. 19.3.1604 in Rostock); Sohn des Neubrandenburger Bürgermeisters Jakob Hein; war ab 1563 Professor der Rechte an der Universität Rostock; studierte auch in Frankfurt, Wittenberg und Löwen; Reise nach Frankreich (4 Jahre) und Italien; 1560 Dr. jur in Pisa, danach beim Reichskammergericht in Speyer; 1570 Fürstl. Rat und Ass. des neu errichteten Konsistoriums; 1574 legte er seine Ämter nieder; 1576 Ratsherr in Rostock; 1578 Ratssyndikus; 1591 Bürgermeister.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Weitere Informationen

GND: 102511144
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden