zum Seitenanfang

Immatrikulation von Simon Pauli

Transkription normierte Angaben
Semester: 1552 Ost.
Nummer: 10
Datum: 3 . 5 . 1552
Vorname: Simon Simon
Nachname: Pauli Pauli
Herkunft: Schwerinensis Schwerin (Stadt oder Herzogtum)
Weitere Angaben: {Mgr., theologiae doctor et superintendens Rostochiensis}
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Silvia Engel, am Tue May 17 00:00:00 CEST 2011
Pauli, Simon, luth. Theologe, * 28.10.1534 Schwerin, † 17.7.1591 Rostock. P. studierte seit 1552 an den Univ. Rostock und Wittenberg. Er wurde Pastor an St. Jakobi zu Rostock und erhielt eine theologische Professur an der dortigen Universität.
Herbert A. Peschel, am Tue Mar 22 00:00:00 CET 2011
...aus den Akten Citationis secundae; Simon Pauli war einer der Anwälte die die Kläger Rostocks 1564-68 im Streit um die gewalttätige Räumung eines Hauses der Kläger in der Schwaanschen Straße an der Ecke zum Hopfenmarkt und die Übergabe des Hauses an Joachim Kron und Konsorten gegen die mecklenburgischen Herzöge vertraten. Das war lange vor Errichtung des herzoglichen Palais am Hopfenmarkt.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 128801352
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden