zum Seitenanfang

Immatrikulation von Vbbo Emmius

Transkription normierte Angaben
Semester: 1570 Ost.
Nummer: 37
Datum: - . 5 . 1570
Vorname: Vbbo Vbb
Nachname: Emmius Emme
Herkunft: Frisius Friesland, Ost- u. West
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Herbert A. Peschel, am Sun Nov 20 00:00:00 CET 2011
Auszug, Zitat:
Einen bessern Beweis für das echte Lutherthum des Pastors Emme Dyken zu Greetsiel (Tjaden, Das gel. Ostfr. II. p. 6-10) giebt es gar nicht, als dass dieser seinen Sohn Ubbo Emmen nach Rostock zu Chytraeus sandte. Auch später blieb Rostock trotz Pietismus und Neologie eine orthodoxe Universität strengster Observanz, und wem wir von spätem ostfr. Pastoren zwischen 1600 und 1700 dort begegnen, dessen Glaubensrichtung ist mit Gewissheit dadurch gekennzeichnet. Es kann daher auch nicht auffallen, dass wir nach der energischen Spaltung zwischen Lutheranern und Reformirten bei uns (1530) und erst recht, nachdem beide Parteien die Vorherrschaft angestrebt (1570), keinen Reformirten ausgesprochener Art Rostock besuchen sehen, namentlich keinen Theologen, da auch durch die Errichtung der niederländischen, calvinisch gerichteten Hochschulen Zugpunkte für diese Confessions-Angehörigen geschaffen waren, die fast zwei Jahrhunderte lang genügten.
Christin Eisenberger, am Mon Jan 31 00:00:00 CET 2011
Emmius, Ubbo, eigentl. U. Emmen, Geschichtsschreiber, * 5.12.1547 Greetsiel (Ostfriesland), † 9.12.1625 Groningen, Professor für Geschichte und Griechisch, Gründungsrektor der Univ. Groningen

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 118684531
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden