zum Seitenanfang

Immatrikulation von Ernst Ludwig August Reinhard

Transkription normierte Angaben
Semester: 1825 Jul.
Nummer: 24
Datum: 21 . 10 . 1825
Vorname: Ernst Ludwig August Ernst Ludwig August
Nachname: Reinhard Reinhard
Herkunft: aus Ratzeburg Ratzeburg
Studienfach: stud. theol. Theologie
Weitere Angaben: in Göttingen studirt
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Christian Wedell, am Sat Jul 23 00:00:00 CEST 2011
Ludwig Reinhard war Lehrer, Demokrat, Publizist, *9.4.1805 Mustin, † 19.7.1877 Bolz. 1828 Hauslehrer, Sublehrer der Lateinschule Ludwigslust, 1833 Reise nach Norwegen, 1893 schreibt über die Reise ein Feuilleton "Scherben". 1843 Rektor zu Boizenburg, 1848 Abgeordneter der Deutschen Nationalversammlung zu Frankfurt a.M. Viele Schriften, wegen des "Reformblatt für beide Mecklenburg" zu drei Monaten Haft verurteilt und aus Rostock ausgewiesen, danach Hauslehrer bei Carl Müller in Jessenitz

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 118840037
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden