zum Seitenanfang

Immatrikulation von Gotthardus Ioannes a Tisenhausen

Transkription normierte Angaben
Semester: 1587 Ost.
Nummer: 38
Datum: - . 06 . 1587
Vorname: Gotthardus Ioannes Gotthard Johannes
Nachname: a Tisenhausen Tiesenhausen
Herkunft: Livonus Livland
Titel, Stand ...: {nobiles}
Adeliger
Bemerkung: Nr. 38-41 geklammert!
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Christoph Wegner, am 01. Jan 2020
Gotthard Johannes von Tiesenhausen, Erbherr auf Ueltzen, Nabben, Salis, Pfandherr der Hauptmannschaften Marienburg, Kirempäh und Schwanenburg, Woiwod von Dorpat, Starost von Kremon und Kastellan von Wenden; war 1613, 1618 und 1626 unter den vom König von Polen zur Unterhandlung mit Schweden ernannten Commissarien; bei der Eroberung Livlands durch Schweden folgte er den Polen und verlor sämtliche Güter in Livland und wurde somit der Stammvater der polnischen Linie des Geschlechts der Grafen Tiesenhausen, die 1880 mit dem Tod des Grafen Reinhold Tyzenhaus in männlicher Linie erloschen ist.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Weitere Informationen

GND: 119722682
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden