zum Seitenanfang

Immatrikulation von Ioannes Hudeman

Transkription normierte Angaben
Semester: 1622 Mich.
Nummer: 122
Datum: - . 4 . 1623
Vorname: Ioannes Johannes
Nachname: Hudeman Hudemann
Herkunft: Wilstriensis Hols. Wilster (i. Holst.)
Bemerkung (Semester): "Hoc signo * praenotatis ob aetatem iuramentum est remissum."
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Christoph Wegner, am Mon May 19 17:34:01 CEST 2014
Johann Hudemann (geb. 12.10.1606 in Wewelsfleth, gest. 27.3.1678 in Krempe) war ein schleswig-holsteinischer Theologe; Sohn des Pastors und Dichters Heinrich Hudemann der Ältere (http://purl.uni-rostock.de/matrikel/100044850); Bruder des Pastors und Barockdichters Heinrich Hudemann der Jüngere (http://purl.uni-rostock.de/matrikel/100023310); studierte auch in Leipzig, wo er 1628 zum Magister promoviert wurde; war ab 1645 Pastor in Krempe; ab 1659 königlich holsteinischer Oberkircheninspektor; ab 1668 Superintendent im Holsteinischen sowie Kirchenrat; ab 1673 Generalsuperintendent von Schleswig.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 121768112
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden