zum Seitenanfang

Immatrikulation von Iacobus Fabricius

Transkription normierte Angaben
Semester: 1595 Ost.
Nummer: 127
Datum: 26 . 9 . 1595
Vorname: Iacobus Jakob
Nachname: Fabricius Fabricius
Herkunft: Rostochiensis Rostock
Weitere Angaben: {Postea archiater et facultatis medicae in academia professor (et senior)}
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Jürgen Hamel, am Wed Dec 30 18:35:08 CET 2015
Fabricius weilte seit seinem 16. Lebensjahr vier Jahre lang an der Sternwarte Tycho Brahes und wurde dort sowohl in die Astronomie, als auch in die paracelsische Chemie eingeführt. Dennoch scheint er von ersterer keinen großen Gebrauch gemacht zu haben. Die Leichpredigt von Corfinius gibt im Abschnitt "Personalia" detaillierte Auskünfte.
Christin Eisenberger, am Mon Jan 31 00:00:00 CET 2011
Faber, Jakob, auch Fabricius, Mediziner und Mathematiker, * 28.8.1576 Rostock, † 14.8.1652 Kopenhagen, 1602 in Jena zum Doktor promoviert, ab 1607 Leibarzt der verwitweten Herzogin Sophie von Mecklenburg, 1612-37 Prof. der Medizin und höheren Mathematik in Rostock, ab 1637 Leibarzt am dänischen Königshaus

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 124827012
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden