zum Seitenanfang

Immatrikulation von Petrus Mederus

Transkription normierte Angaben
Semester: 1635 Ost.
Nummer: 3
Datum: - . 5 . 1635
Vorname: Petrus Peter
Nachname: Mederus Meder
Herkunft: Czydinensis Transsylvani Zeyden (i. Siebenbürgen)
Bemerkung: Nr. 3-6 geklammert!
Bemerkung (Semester): "* Hic character notat iniuratos adulescentulos."
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Christoph Wegner, am Wed May 08 17:28:08 CEST 2013
Petrus Meder (geb. 1602 in Zeiden/Siebenbürgen, gest. ??); war Doctor der Philosophie, kaiserlich gekrönter Dichter, Stadtpfarrer in Kronstadt; trotz armer Herkunft begab er sich zum Studium durch Polen nach Thorn, dann nach Danzig, wo er einige Monate zubrachte, und zuletzt nach Rostock, wo er mit Erfolg studierte; nach siebenjähriger Abwesenheit kehrte er in seine Heimat zurück, übernahm 1638 am Kronstädter Gymnasium ein Lehramt und 1640 das Rektorat; 1649 wurde er zum Pfarramte nach Honigberg berufen, von dort 1653 nach Zeiden; schon 1654 wurde er Stadtpfarrer in Kronstadt und behielt dies Amt bis 1678 inne. Mit seiner Gattin, Margarethe Forgach, hinterließ er zwei Söhne und eine Tochter.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 120473968
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden