zum Seitenanfang

Immatrikulation von Sebastianus Nieman

Transkription normierte Angaben
Semester: 1642 Ost.
Nummer: 24
Datum: - . 5 . 1642
Vorname: Sebastianus Sebastian
Nachname: Nieman Neumann
Herkunft: Lubecensis Lübeck
Bemerkung (Semester): "Signo crucis notati non iurarunt."
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Carl Friedrich Classen, am Tue Jan 25 00:00:00 CET 2011
Sebastian Niemann, geb. 2.4.1625 in Lübeck, gest. 6.3.1684 in Schleswig. Als Knabe Unterricht bei seinem älteren Vetter Theodor Niemann, ebensfalls Stud. in Rostock. Stud. Rostock, Königsberg, Helmstedt. In Jena Magister, Lic.theol., Dr. theol., Prof.,Univ.-Rektor 1663 und 1669. Las als erster Kirchengeschichte. Zugleich Pastor und Superintendent in Jena. Oberhofprediger und Probst, Konsistorialrat und Generalsuperintendent in Gottorf ab 1674. Porträt im Besitz der Universität Jena. Leichenpredigt erh.
Verh. I. 1657 mit Martha Justina Förster.
Verh. II. 7.5.1677 mit Elisabeth Frese.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 104319038
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden