zum Seitenanfang

Immatrikulation von *Christophorus Friderici

Transkription normierte Angaben
Semester: 1649 Ost.
Nummer: 34
Datum: - . 05 . 1649
Vorname: *Christophorus Christoph
Nachname: Friderici Friderici
Herkunft: Rostochienses Rostock
Bemerkung: Nr. 34-36 geklammert!
Bemerkung (Semester): "Asterisco hoc * notati non iurarunt."
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Christoph Wegner, am 17. Nov 2019
Christoph Friderici war der Sohn des Marienkantors und Komponisten Daniel Friderici (http://purl.uni-rostock.de/matrikel/100022434); wuchs nach dem Tod von Vater und Mutter bei der Schwester auf, die mit dem Nikolaikantor Melchior Hasselberg (? http://purl.uni-rostock.de/matrikel/100046797 ?) verheiratet war; kam mit 14 Jahren nach Güstrow, wo er bei Lehrern des Gymnasiums wohnte; studierte dann in Greifswald und Rostock Jura; heiratete 1659 die wohlhabende Güstrower Bürgerstochter Katharina Kobowen; erfolgreiche Beamtenkarriere in Güstrow.
Christoph Wegner, am 20. Feb 2014
Christoph Friderici (1633-1692) war fürstlich mecklenburgischer Rat und geheimer Sekretär.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Weitere Informationen

GND: 131694324
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden