zum Seitenanfang

Immatrikulation von Gottfriedus Michael

Transkription normierte Angaben
Semester: 1649 Mich.
Nummer: 79
Datum: - . - . 1649
Vorname: Gottfriedus Gottfried
Nachname: Michael Michaelis
Herkunft: Bruggensis Saxo Brücken (Kr. Sangerhausen)
Bemerkung (Semester): "Hoc * asterisco notati non iurarunt."
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Dr. Hans Jacobs, am 12. Jun 2020
Geboren in der Stadt Brück in Brandenburg studierte Gottfried Michael(is) zunächst ab 29.07.1641 an der Universität Wittenberg und kam dann an die Universität Rostock. 1657-1685 Hilfsprediger und Schulmeister in Sülze wurde Gottfried Michaelis der Stammvater einer Familie von Pastoren und Kaufleuten in Sülze, Steinhagen, Vilz und Wismar.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Weitere Informationen

GND: 124245897
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden