zum Seitenanfang

Immatrikulation von *Iohannes Fridericus Stapelius

Transkription normierte Angaben
Semester: 1647 Ost.
Nummer: 114
Datum: - . 9 . 1647
Vorname: *Iohannes Fridericus Johannes Friedrich
Nachname: Stapelius Stapel
Herkunft: Raceburgenses Ratzeburg
Bemerkung: Nr. 112-115 geklammert!
Bemerkung (Semester): "Iniurati notantur signo *."
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Kresspahl, am Mon Nov 02 10:40:59 CET 2015
Student in Jena (1653 imm.), wohl 1654/1655 dort Magister; 1655 Dozent an der Univ. Wittenberg
Kresspahl, am Mon Nov 02 00:09:48 CET 2015
Mag. Johann Friedrich Stapel (geb. in Schönberg (Meckl.); gest. 1678 in Mölln) wurde 1657 Diakon und 1668 Pastor in Mölln. 1832 war sein Epitaph in der Kirche über dem Offizierstuhl.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 122532880
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden