zum Seitenanfang

Immatrikulation von E. Ehlers

Transkription normierte Angaben
Semester: 1865 WS
Nummer: 11
Datum: 19 . 10 . 1865
Vorname: E. Emil
Nachname: Ehlers
Studienfach: Theologia Theologie
Staatsangehörigkeit: Mecklenburg-Schwerin
Geburtsort: Warin
Wohnort der Eltern: Warin
Vater: Kaufmann
Geburtsdatum: 15 . 08 . 1846
Religion: evangelisch-lutherisch Evangelisch-Lutherisch
Geschlecht: männlich
Schule: Wismar
Besuchte Universitäten: -
Bemerkungen: -

Nutzerkommentare

Peter Starsy, am 12. Feb 2020
Taufnamen könnten auch als 'Emil (Adolf Hans Joachim Friedrich) EHLERS' aufgelöst werden. WILLGEROTH sagt a.a.O. 'Ehlers, Emil (Ad. Hans Joach. Friedrich)'
Christoph Wegner, am 01. Okt 2013
Emil (Adam Hans Joachim Friedrich) Ehler (geb. 15.8.1846 in Warin, gest. 26.2.1915 in Schwerin); Sohn des Kaufmanns und Senators Carl Philipp Johann Ehlers; zunächst Prädikant in Groß Lukow; ab 1872 Konrektor in Brüel; ab 1874 Rektor in Neukalen; ab 1877 Pfarrverweser in Gorschendorf; 1884 bis 1910 Pastor in Benthen; 1908 Präpositus; 1910 infolge eines Schlaganfalls emeritiert.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)