zum Seitenanfang

Immatrikulation von Gottfr. Wolff

Transkription normierte Angaben
Semester: 1892 WS
Nummer: 44
Datum: 26 . 10 . 1892
Vorname: Gottfr. Gottfried
Nachname: Wolff
Studienfach: Jur. Jura
Staatsangehörigkeit: Mecklenburg
Geburtsort: Lübtheen
Wohnort der Eltern: Lübtheen
Vater: Kaufmann
Geburtsdatum: 18 . 10 . 1870
Religion: evangelisch-lutherisch Evangelisch-Lutherisch
Geschlecht: männlich
Schule: Güstrow
Besuchte Universitäten: Berlin, Rostock, Leipzig, Berlin
Bemerkungen: -

Nutzerkommentare

Mark Riedel, am Mon Apr 30 15:08:21 CEST 2018
Stolpersteine auch in Parchim, Blutstr. 8
Kresspahl, am Tue Sep 01 15:15:05 CEST 2015
Gottfried Wolff in der Zentrale Datenbank der Namen der Holocaustopfer (Yad Vashem).
Kresspahl, am Tue Sep 01 15:14:49 CEST 2015
Stolpersteine in Hamburg, Isestraße 69 und in Lübtheen Rudolf-Breitscheid-Straße 3
Kresspahl, am Tue Sep 01 15:14:33 CEST 2015
Gottfried Wolff (gest. Juli 1942 in Hamburg) war Rechtanwalt und Notar in Parchim (Kanzlei Waagestr. 2). Zunächst als "Alt-Anwalt" geschützt, verlor er Ende 1935 sein Notariat und war noch bis zum allgemeinen Berufsverbot Ende 1938 als Anwalt tätig. Seine Kanzlei wurde in der Pogromnacht zerstört. Zwangsverkauf seines Hauses 1938 mit Wohnrecht bis 1940. 1939 Umzug nach Hamburg und dort 1942 gemeinschaftlicher Suizid mit der Ehefrau vor der Deportation nach Theresienstadt.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de