zum Seitenanfang

Immatrikulation von Emil Ehlers

Transkription normierte Angaben
Semester: 1868 SS
Nummer: 24
Datum: 25 . 04 . 1868
Vorname: Emil
Nachname: Ehlers
Studienfach: theol. Theologie
Staatsangehörigkeit: Mecklenburg-Schwerin
Geburtsort: Warin
Wohnort der Eltern: Warin
Vater: Kaufmann
Geburtsdatum: 25 . 08 . 1846
Religion: luth. Evangelisch-Lutherisch
Geschlecht: männlich
Schule: Wismar
Besuchte Universitäten: Rostock, Erlangen
Bemerkungen: -

Nutzerkommentare

Ein noch nicht freigeschalteter Kommentar.
Mathias Jux, am 23. Sep 2013
Emil (Adam Hans Joachim Friedrich) Ehler (geb. 15.8.1846 in Warin, gest. 26.2.1915 in Schwerin); Sohn des Kaufmanns und Senators Carl Philipp Johann Ehlers; zunächst Prädikant in Groß Lukow; ab 1872 Konrektor in Brüel; ab 1874 Rektor in Neukalen; ab 1877 Pfarrverweser in Gorschendorf; 1884 bis 1910 Pastor in Benthen; 1908 Präpositus; 1910 infolge eines Schlaganfalls emeritiert.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)