zum Seitenanfang

Immatrikulation von Adolf Langfeld

Transkription normierte Angaben
Semester: 1874 WS
Nummer: 2
Datum: 15 . 10 . 1874
Vorname: Adolf
Nachname: Langfeld
Studienfach: jura. Jura
Staatsangehörigkeit: Mecklenburg
Geburtsort: Rostock
Wohnort der Eltern: Rostock
Vater: Senator
Geburtsdatum: 27 . 8 . 1854
Religion: evangelisch-lutherisch Evangelisch-Lutherisch
Geschlecht: männlich
Schule: Rostock
Besuchte Universitäten: Heidelberg
Bemerkungen: -

Nutzerkommentare

KL, am Fri Sep 11 14:33:22 CEST 2015
Digitalisat der Lebenserinnerungen auf RosDok
Martin Beyersdorff, am Sat Aug 15 14:31:30 CEST 2015
Ja, 1872 war das Abitur an der großen Stadtschule zu Rostock noch etwas wert.

Auch Albrecht Kossel wurde mit seinem hier erwähnten Mittelmaß noch Universitätsprofessor für Medizin in Heidelberg...

Zitatquelle für Christoph Wegners Eintrag: https://de.wikipedia.org/wiki/Adolf_Langfeld
A.L. Möller, am Tue Mar 19 11:50:35 CET 2013
Adolf Langfeld schrieb seine Erinnerungen.

"Mein Leben. Erinnerungen des mecklenburg-schwerinschen Staatsministers i.R. D. Dr. Adolf Langfeld".

Schwerin 1930
Druck u. Verlag d. Bärensprungschen Hofbuchdruckerei
Christoph Wegner, am Sat Mar 16 19:41:29 CET 2013
(Ferdinand Helmuth August Wilhelm) Adolf Langfeld (geb. 27.8.1854 in Rostock; gest. 4.4.1939 in Schwerin) war ein deutscher Jurist und Politiker und von 1914 bis 1918 Staatsminister des Großherzogtums Mecklenburg-Schwerin.
Herbert A. Peschel, am Fri Mar 25 00:00:00 CET 2011
Soeben wird mir über Adolf Langfeld *1854-1939 berichtet, er sei gemeinsam mit Richard Holsten *1853-1918, und Albrecht Kossel in der Klasse gewesen und habe mit denen gemeinsam das Abitur an der Stadtschule in Rostock abgelegt. Ja Holsten und Kossel waren nur Mittelmass, doch Adolf Langfeld habe das Spitzenzeugnis Nr. 1 hinbekommen. Adolf Langfeld wurde später in der Mecklenburgischen Justiz 1904-1914 Justizminister und 1914-1918 Staatsminister.
Klasse Jungs, sie sollen auch später Freunde geblieben sein.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 139755454
weitere Informationen folgen ...