zum Seitenanfang

Immatrikulation von Ludwig Carl Heinrich Flügge

Transkription normierte Angaben
Semester: 1842 Jul.
Nummer: 23
Datum: 31 . 10 . 1842
Vorname: Ludwig Carl Heinrich
Nachname: Flügge
Studienfach: jura Jura
Staatsangehörigkeit: Mecklbg Schw
Geburtsort: Lübtheen
Wohnort der Eltern: Redefin
Vater: Postmeister
Geburtsdatum: 30 . 7 . 1819
Religion: luth. Evangelisch-Lutherisch
Geschlecht: männlich
Schule: Schwerin
Besuchte Universitäten: Berlin, Göttingen
Bemerkungen: -

Nutzerkommentare

Kresspahl, am Wed Jul 27 11:29:28 CEST 2016
Dieter Wolf, am Sun Apr 12 15:59:29 CEST 2015
Ludwig Flügge war später Garnisonsauditeur in Schwerin.
Herbert A. Peschel, am Mon Jun 27 00:00:00 CEST 2011
Am Ende des Sommersemesters September 1840 ging Ludwig Flügge aus Lübtheen, wie er damals vom Rector Dr. Friedrich Carl Wex genannt wurde, vom Gymnasium Fridericianum in Schwerin mit dem Zeugnis der Reife 5 ab, um in Berlin Jurisprudenz zu studieren, nun ist er etwas später doch noch in Rostock eingeschrieben.
Katharina Bruhn, am Sat May 07 00:00:00 CEST 2011
Flügge, Ludwig Karl (geb. 30.7.1819 Lübtheen, gest. 20.6.1906 Schwerin) war Kabinettsrat.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de