zum Seitenanfang

Immatrikulation von Albrecht Wandschneider

Transkription normierte Angaben
Semester: 1894 SS
Nummer: 12
Datum: 16 . 04 . 1894
Vorname: Albrecht
Nachname: Wandschneider
Studienfach: theol. Theologie
Staatsangehörigkeit: Meckl. Schwerin
Geburtsort: Cavelstorf
Wohnort der Eltern: Cavelstorf
Vater: Pastor
Geburtsdatum: 19 . 06 . 1876
Religion: ev. luth. Evangelisch-Lutherisch
Geschlecht: männlich
Schule: Doberan
Besuchte Universitäten: -
Bemerkungen: -
exmatrikuliert: ja , am - . - . -

Nutzerkommentare

Dieter Wolf, am 28. Jun 2015
Albrecht Wandschneider, im Weltkrieg als Oberleutnant der Reserve gefallen am 12.11.1914.
Christoph Wegner, am 21. Jan 2014
Albrecht Wandschneider (geb. 19.6.1876 in Kavelstorf, gest. ??) studierte in Rostock, Erlangen und Leipzig Theologie; bestand Ostern 1899 die erste theologische Prüfung; war nach Ableistung des Militärjahres ein Jahr Lehrer am Predigerseminar in Kropp/Schleswig; begann dann in Rostock ein Zweitstudium der Philosophie, Geschichte und Deutsch; wurde am 11.12.1903 in Rostock mit einer Abhandlung über die Metaphysik Benekes promoviert; bestand zu gleicher Zeit die Staatsprüfung für das höhere Lehramt; Ostern 1902 wurde er wissenschaftlicher Hilfslehrer an der Großen Stadtschule in Rostock; ab Michaelis 1902 hatte er eine gleiche Stellung auch an der Realschule in Rostock inne; wurde dann Ostern 1904 als Oberlehrer an der Realschule in Rostock angestellt; Ostern 1913 wurde er an das Realgymnasium in Rostock versetzt.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)