zum Seitenanfang

Immatrikulation von Ernst Voss

Transkription normierte Angaben
Semester: 1905 WS
Nummer: 59
Datum: 27 . 10 . 1905
Vorname: Ernst
Nachname: Voss
Studienfach: theol. Theologie
Staatsangehörigkeit: Mecklbg.
Geburtsort: Doberan
Wohnort der Eltern: Doberan
Vater: Gymnasialprofessor
Geburtsdatum: 23 . 2 . 1886
Religion: luth. Evangelisch-Lutherisch
Geschlecht: männlich
Schule: Gymn. Doberan
Besuchte Universitäten: Erlangen
Bemerkungen: -
exmatrikuliert: unter Vorbehalt , am 2 . 3 . 1907
Rechte aufgegeben: ja , am 14 . 8 . 1907
Anmerkung der Bearbeiter: Der Nachname wurde unterstrichen.

Nutzerkommentare

Kay Müller, am Sun Oct 23 00:00:00 CEST 2011
Ernst (Christian Theodor Sophus Wilhelm) Voss, Pseud. A. Lopez, (geb. am 23.2.1886 in Doberan, gest. am 19.3.1936 in Rostock) war evang. Theologe und Bibelübersetzer. V., Sohn eines Gymnasiallehrers, studierte Theologie in Erlangen und Rostock, wurde 1910 Rektor der Stadtschule in Rehna, 1911 in Brüel, 1912 Pfarrer in Groß Varchow und war Feldprediger im Ersten Weltkrieg. Während seiner Tätigkeit als Pfarrer in Basedow (1918-33) gab er den Mecklenburgischen Christlichen Hauskalender heraus (seit 1923). 1925-28 übertrug er das Neue Testament in Mecklenburger Mundart. Wegen eines Konflikts mit dem Patronatsherrn ließ sich V. 1933 nach Kirch Jesar bei Hagenow versetzen und wurde als Mitglied der Deutschen Christen 1934 Landessuperintendent in Ludwigslust.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 118627899
weitere Informationen folgen ...