zum Seitenanfang

Immatrikulation von Harry Ludewig

Transkription normierte Angaben
Semester: 1895 WS
Nummer: 14
Datum: 15 . 10 . 1895
Vorname: Harry
Nachname: Ludewig
Studienfach: Jura Jura
Staatsangehörigkeit: Mecklenburg
Geburtsort: Rostock
Wohnort der Eltern: Rostock
Vater: Schiffbaumeister
Geburtsdatum: 3 . 9 . 1874
Religion: ev.-luth. Evangelisch-Lutherisch
Geschlecht: männlich
Schule: Rostock
Besuchte Universitäten: Würzburg, Kiel
Bemerkungen: -

Nutzerkommentare

Juliane Rönnecke, am Fri Jan 29 17:56:03 CET 2016
Harry Ludewig, geb. am 3.9.1874 in Rostock; Jurist, Minister; 1905-1906 Hilfsarbeiter bei der mecklenburg-strelitzschen Landesregierung, dort ab 1906 Regierungsassessor mit Sitz und Stimme im Staatsministerium und im Regierungskollegium; ab 1909 Ministerialrat und Vortragender Rat in der Ministerialabteilung für das Innere des Staatsministeriums von Mecklenburg-Strelitz; ab 1917 Mitglied im Aufsichtsrat der 'R. Dolberg Maschinen- und Feldbahnfabrik AG Rostock'; als Geheimer Ministerialrat ab 1919 Staatskommissar für Demobilmachung im Staatsministerium von Mecklenburg-Strelitz; als Ministerialdirektor 12/1924-12/1933 Leiter des mecklenburg-strelitzschen Ministeriums des Innern mit den abteilungen Justiz, Medizinalangelegenheiten, Unterricht, Kunst und geistliche Angelegenheiten; 21.-29.2.1928 geschäftsführender Staatsminister von Mecklenburg-Strelitz; 4/1929-12/1933 auch Präsident des Landesverwaltungsgerichts von Mecklenburg-Strelitz; nach der Zusammenlegung beider Mecklenburg 1-9/1934 Leiter der Abwicklungsstelle des Staatsministeriums von Mecklenburg-Strelitz; nach §6 BBG 12/1934 in den Ruhestand versetzt; 1948-1950 Rechtsanwalt und Notar in Neustrelitz; gest. am 9.7.1950 in Neustrelitz.
Katharina Bruhn, am Tue Jun 07 00:00:00 CEST 2011
Harry Ferdinand Christian Carl Martin Ludewig (geb. 3.9.1874 Rostock, gest. 9.7.1950 Neustrelitz), Jurist, 1903-1905 Gerichtsassessor beim Landgericht Neustrelitz; Promotion 1904 in Rostock; 1906 Hilfsarbeiter in der Landesregierung; Regierungs- bzw. Ministerialassessor; 1909-1919 Ministerialrat; 1924-1934 Ministerialdirektor; 1929 Präsident des Landesverwaltungsgerichts Neustrelitz; 1934 Leiter der Abwicklungsstelle des Minsteriums in Neustrelitz

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 1044306793
weitere Informationen folgen ...