zum Seitenanfang

Immatrikulation von Paul Strömer

Transkription normierte Angaben
Semester: 1908 SS
Nummer: 133
Datum: 28 . 4 . 1908
Vorname: Paul
Nachname: Strömer
Studienfach: Germanistik Germanistik
Staatsangehörigkeit: Meckl. Schwerin
Geburtsort: Waren
Wohnort der Eltern: Warnemünde
Vater: Zollinspector
Geburtsdatum: 15 . 6 . 1889
Religion: ev. luth. Evangelisch-Lutherisch
Geschlecht: männlich
Schule: Gymnas. zu Rostock Ost. 1908
Besuchte Universitäten: -
Bemerkungen: Siehe 27.4.1911
exmatrikuliert: ja , am 16 . 9 . 1908

Nutzerkommentare

Concord, am Wed Aug 23 14:29:14 CEST 2017
1889 – 1914 Schule und Studium. Sprachwissenschaft, Deutsch/Englisch/Französisch
1899 Einschulung im Gymnasium Fridericianum Schwerin
1914 – 1918 Frontsoldat Einsatz in Flandern (Offizier)
1919 – 1939 Lehrkraft für Deutsch und Englisch im Gymnasium Fridericianum Schwerin
1939 – 1945 Wehrdienst als Dolmetscher und Dolmetscherausbilder in Frankreich und Berlin
1945 – 1956 Lehrkraft für Deutsch und Englisch, Goethe-Schule II

Siehe auch: "Paul Strömer", in: Henrik Bispinck: "Bildungsbürger in Demokratie und Diktatur : Lehrer an höheren Schulen in Mecklenburg 1918 bis 1961." Berlin/Boston : De Gruyter - De Gruyter Oldenbourg 2011 ISBN 9783486598049
Persistent Identifier URN: urn:nbn:de:101:1-2016072915058
S. 126-130

Mitverfasser von http://d-nb.info/366529617 (aber keine individualisierte GND)
Dieter Wolf, am Sun May 17 12:16:01 CEST 2015
Paul Strömer verließ Ostern 1908 als Abiturient die Große Stadtschule Rostock und war später als Studienrat in Schwerin ansässig.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Forschungsstelle Universitätsgeschichte
E-Mail: matrikelportal(at)
uni-rostock.de