zum Seitenanfang

Immatrikulation von Hans Gundlach

Transkription normierte Angaben
Semester: 1903 SS
Nummer: 48
Datum: 25 . 4 . 1903
Vorname: Hans
Nachname: Gundlach
Studienfach: jur. Jura
Staatsangehörigkeit: Mecklenburg
Geburtsort: Warnemünde
Wohnort der Eltern: Warnemünde
Vater: Pfarrer
Geburtsdatum: 29 . 11 . 1882
Religion: ev. luth. Evangelisch-Lutherisch
Geschlecht: männlich
Schule: Rostock
Besuchte Universitäten: Leipzig
Bemerkungen: -
exmatrikuliert: unter Vorbehalt , am 1 . 8 . 1904
Rechte aufgegeben: ja , am 1 . 4 . 1905

Nutzerkommentare

Christoph Wegner, am Tue May 23 14:06:21 CEST 2017
Johannes Paul Christian Gundlach (gest. 20.11.1945 im NKWD Speziallager Nr. 9/Fünfeichen) war Jurist; Sohn des Pastors August Gundlach (http://purl.uni-rostock.de/matrikel/200000084), der 1876 Mary Amanada Johanna Jenny Jantzen, eine Tochter des Warnemünder Lotsenkommandeurs Stephan Jantzen (1827-1913), heiratete.
Dieter Wolf, am Sat May 16 19:17:00 CEST 2015
Hans Gundlach verließ Ostern 1901 als Abiturient die Große Stadtschule Rostock und war später als Amtsgerichtsrat in Grevesmühlen ansässig.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de