zum Seitenanfang

Immatrikulation von Julius Siehl

Transkription normierte Angaben
Semester: 1886 SS
Nummer: 50
Datum: 30 . 04 . 1886
Vorname: Julius
Nachname: Siehl
Studienfach: iur. Jura
Staatsangehörigkeit: Mecklenbg.
Geburtsort: Neubrandenburg
Wohnort der Eltern: Neubrandenburg
Vater: Kaufmann
Geburtsdatum: 23 . 08 . 1864
Religion: ev. luth. Evangelisch-Lutherisch
Geschlecht: männlich
Schule: Neubrandbg.
Besuchte Universitäten: Freiburg, Berlin
Bemerkungen: -

Nutzerkommentare

Peter Starsy, am 18. Mai 2022
= (Carl Martin) Julius Siehl (geb. 23.08.1864 Neubrandenburg; gest. 05.11.1909 Landesirrenanstalt Domjüch, Strelitz; begr. Neustrelitz), Gymnasium in Neubrandenburg, Ostern 1884 Abitur; Studium der Rechte in Freiburg, Berlin und Rostock; Amtsrichter in Woldegk; später Landgerichtsrat in Neustrelitz; starb 45-jährig als Patient der Landesirrenanstalt Domjüch in Strelitz; Familiengrabmal (Gedenkstein) [schwarzer Obelisk] neben der ehemaligen Friedhofskapelle des früheren alten Friedhofs in Neubrandenburg [Buttelstraße], bei der endgültigen Beräumung des Friedhofs in den 1980ern dorthin versetzt und aufgestellt [letztes Grabmal auf dem ehemaligen Friedhofsgelände].

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Weitere Informationen

GND: 1257843656
weitere Informationen folgen ...