zum Seitenanfang

Immatrikulation von Carl Koch

Transkription normierte Angaben
Semester: 1903 WS
Nummer: 78
Datum: 31 . 10 . 1903
Vorname: Carl
Nachname: Koch
Studienfach: jur. Jura
Staatsangehörigkeit: Mecklenburg
Geburtsort: Güstrow
Wohnort der Eltern: Rostock
Vater: Rentier
Geburtsdatum: 1 . 11 . 1879
Religion: ev. Evangelisch
Geschlecht: männlich
Schule: Güstrow
Besuchte Universitäten: Freiburg
Bemerkungen: -
exmatrikuliert: unter Vorbehalt , am 1 . 8 . 1904
Rechte aufgegeben: ja , am 29 . 4 . 1905

Nutzerkommentare

Christoph Wegner, am Thu Feb 11 23:28:03 CET 2016
Karl Koch (gest. 5.5.1965 in Schönberg) war nach dem Zweiten Weltkrieg im August 1945 Mitbegründer der CDU in Schönberg; 10/1945 Wiederzulassung als Rechtsanwalt und Notar; 10/1946 bis 9/1950 Mitglied des Landtags von Mecklenburg.
Christoph Wegner, am Fri Nov 04 00:00:00 CET 2011
Carl Koch (geb. 1.11.1879 in Güstrow; gest. nach 1950) war ein deutscher Rechtsanwalt, CDU-Politiker und Bürgermeister von Schönberg (Mecklenburg).
Zur Biographie siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Koch_%28CDU%29

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 1044329483
weitere Informationen folgen ...