zum Seitenanfang

Immatrikulation von Walther Frieboes

Transkription normierte Angaben
Semester: 1904 SS
Nummer: 33
Datum: 21 . 4 . 1904
Vorname: Walther
Nachname: Frieboes
Studienfach: med. Medizin
Staatsangehörigkeit: Preussen
Geburtsort: Gotha
Wohnort der Eltern: Berlin
Vater: Bankdirektor
Geburtsdatum: 22 . 12 . 1880
Religion: ev. Evangelisch
Geschlecht: männlich
Schule: Gymnas. Freienwalde a. O.
Besuchte Universitäten: Rostock, Würzburg, Berlin
Bemerkungen: zurückgek. v. 25.4.1901
exmatrikuliert: unter Vorbehalt , am 1 . 8 . 1905
Rechte aufgegeben: ja , am 6 . 2 . 1906
weitere Immatrikulationen:

1901 SS, Nr. 66

Nutzerkommentare

Katharina Bruhn, am Sat May 07 00:00:00 CEST 2011
Frieboes, Walther (geb. 22.12.1880 Berlin, gest. 2.5.1945 Berlin) promovierte 1907 in Rostock und war anschließend an der dermatologischen Abteilung der Kliniken in Berlin, Rostock und Bonn beschäftigt. Von 1914 bis 1932 war er Professor mit Lehrstuhl in Rostock, Rektor der Universität und 1932 ordentlicher Professor für Dermatologie in Berlin.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 11679061X
weitere Informationen folgen ...