zum Seitenanfang

Immatrikulation von August Wiegand

Transkription normierte Angaben
Semester: 1886 WS
Nummer: 43
Datum: 25 . 10 . 1886
Vorname: August
Nachname: Wiegand
Studienfach: theol. Theologie
Staatsangehörigkeit: Meckl. Schw.
Geburtsort: Schwerin
Wohnort der Eltern: Schwerin
Vater: Conrector +
Geburtsdatum: 26 . 12 . 1864
Religion: luth. Evangelisch-Lutherisch
Geschlecht: männlich
Schule: Schwerin
Besuchte Universitäten: Leipzig, Tübingen, Erlangen
Bemerkungen: -

Nutzerkommentare

Bernd Ruchhöft (Plau am See), am Wed Dec 08 00:00:00 CET 2010
August Friedrich C. Peter Wiegand - geb. 26.12.1864 Schwerin - Hauslehrer in Kassel, Ausbildung zum Judenmissionar in Leipzig, als solcher kurze Zeit in Stanislau/Galizien, 1891 Pastor in Perlin, 1902 2. Pastor in Plau, hier ab 1920 1. (alleiniger) Pastor, auf Betreiben der NSDAP als "Judenknecht" im September 1935 nur zwei Monate vor dem geplanten Ruhestand zwangs-emeritiert, 3 Jahre Pfarrverwaltung in Kirchnüchel/Holstein, ab Ende 1938 Ruhestand in Schwerin, freundschaftliche Kontakte zu den letzten Juden in der Stadt, gestorben 22.09.1945 in Schwerin.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 11735676X
weitere Informationen folgen ...