zum Seitenanfang

Immatrikulation von Siebrand Siegert

Transkription normierte Angaben
Semester: 1911 WS
Nummer: 102
Datum: 27 . 10 . 1911
Vorname: Siebrand
Nachname: Siegert
Studienfach: theol. Theologie
Staatsangehörigkeit: Mecklbg. Schw.
Geburtsort: Rostock i. M.
Wohnort der Eltern: Rostock
Vater: Konsistorialrat, Superintendent, Pastor zu St. Jakobi in Rostock
Geburtsdatum: 18 . 12 . 1890
Religion: ev. luth. Evangelisch-Lutherisch
Geschlecht: männlich
Schule: Gymnasium der Gr. Stadtschule Rostock
Besuchte Universitäten: Erlangen, Rostock, Marburg
Bemerkungen: Früh. im. 27.10.1910
exmatrikuliert: ja , am 28 . 09 . 1912

Nutzerkommentare

Ein noch nicht freigeschalteter Kommentar.
Christoph Wegner, am 15. Feb 2016
Sibrand Siegert starb am 14.9.1954 als Superintendent in Güstrow.
Christoph Wegner, am 13. Mai 2015
Sibrand (Ludwig Hans) Siegert (geb. 18.12.1890 in Rostock. gest. ??) war Pastor; Sohn des Pastors Ludwig Siegert (http://purl.uni-rostock.de/matrikel/200000007); besuchte ab Oktober 1913 das Predigerseminar Schwerin; von September 1914 bis Dezember 1918 als Offizier im Felde; ab Januar 1919 Pfarrverweser in Alt Gaarz; ab Oktober 1921 zweiter und ab Oktober 1928 erster Pastor an der Güstrower Pfarrkirche.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)