zum Seitenanfang

Immatrikulation von Walter Hill

Transkription normierte Angaben
Semester: 1920 ZwS
Nummer: 38
Datum: 02 . 02 . 1920
Vorname: Walter
Nachname: Hill
Studienfach: theol. Theologie
Staatsangehörigkeit: Mecklb.
Geburtsort: Passin
Wohnort der Eltern: Gehlsdorf, Friedr. Franz Str. 36
Vater: Lehrer a. D.
Geburtsdatum: 28 . 09 . 1889
Religion: ev. Evangelisch
Geschlecht: männlich
Schule: Realgymn. Bützow, Gymnasium Güstrow
Reifezeugnis vorgelegt: ja
Besuchte Universitäten: Göttingen
Bemerkungen: -
exmatrikuliert: ja , am 07 . 03 . 1922
Anmerkung der Bearbeiter: Rostock wurde im Feld "Besuchte Universitäten" durchgestrichen.

Nutzerkommentare

Ein noch nicht freigeschalteter Kommentar.
Mareen Alex, am 21. Sep 2015
Walter (Johannes Bernhard) Hill (geb. 28.9.1889 in Passin bei Bützow, gest. ??) war Pastor; Sohn des Lehrers Heinrich Hill; war bis 1920 Kriegsteilnehmer; zuletzt in englischer Gefangenschaft; war als Hauslehrer tätig; besuchte Michaelis 1922 das Predigerseminar in Schwerin; war ab Oktober 1923 Hilfsprediger und ab Mai 1925 Pfarrverweser und dann Pastor in Passee und Berendshagen; ab Oktober 1931 Pastor in Wittenförden.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)