zum Seitenanfang

Immatrikulation von Gertrud Pohl

Transkription normierte Angaben
Semester: 1918 SS
Nummer: 91
Datum: 30 . 4 . 1918
Vorname: Gertrud
Nachname: Pohl
Studienfach: ab S.S. 1921 med., math. Medizin, Mathematik
Staatsangehörigkeit: Preussisch
Geburtsort: Berlin
Wohnort der Eltern: +
Vater: Sanitätsrat +
Geburtsdatum: 21 . 3 . 1887
Religion: jüdisch Jüdisch
Geschlecht: weiblich
Schule: Realgymnas.
Besuchte Universitäten: Berlin
Bemerkungen: -
exmatrikuliert: ja , am 17 . 8 . 1921
Anmerkung der Bearbeiter: Studienfach: "phil." gestrichen.

Nutzerkommentare

Christoph Wegner, am Wed Mar 29 19:37:29 CEST 2017
Gertrud Pohl wurde 1921 an der Universität Rostock mit der Schrift "Die Verstechnik des Tristan L'Hermite" zum Dr. phil. promoviert und war später als Lehrerin tätig; sie lebte in Berlin; am 12.3.1943 wurde sie von dort in das Konzentrationslager Auschwitz deportiert und wurde dort ermordet, das Todesdatum ist nicht bekannt; am 15.2.2014 wurde für sie ein Stolperstein verlegt.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de