zum Seitenanfang

Immatrikulation von Henning Fahrenheim

Transkription normierte Angaben
Semester: 1919 ZwS
Nummer: 168
Datum: 3 . 2 . 1919
Vorname: Henning
Nachname: Fahrenheim
Studienfach: Theologie Theologie
Staatsangehörigkeit: Meckl.
Geburtsort: Schwerin i. M.
Wohnort der Eltern: Schwerin, Münzstr. 13
Vater: Rechtsanwalt u. Notar +
Geburtsdatum: 10 . 3 . 1895
Religion: ev. Evangelisch
Geschlecht: männlich
Schule: Gymnasium
Besuchte Universitäten: Tübingen
Bemerkungen: S. M. 20 - 108/96
exmatrikuliert: ja , am 28 . 7 . 1919

Nutzerkommentare

Christoph Wegner, am Wed Oct 28 11:42:15 CET 2015
Henning (Peter Paul) Fahrenheim (geb. 10.3.1895 in Schwerin, gest. ??) war Pastor; Sohn des Rechtsanwalts und Notars Heinrich Fahrenheim (http://purl.uni-rostock.de/matrikel/200001014); von August 1914 bis Dezember 1918 Kriegsteilnehmer; besuchte ab Michaelis 1921 das Predigerseminar Schwerin; im November 1922 als Hilfsprediger für Doberan und Althof ordiniert; ab Mai 1924 Pastor für Innere Mission in Rostock; ab Juli 1925 vierter Domprediger in Schwerin.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de