zum Seitenanfang

Immatrikulation von Ernst Wolf

Transkription normierte Angaben
Semester: 1924 SS
Nummer: 266
Datum: 12 . 5 . 1924
Vorname: Ernst
Nachname: Wolf
Studienfach: theol. Theologie
Staatsangehörigkeit: Österreich
Geburtsort: Prag
Wohnort der Eltern: Wien 2, am Tabor 5
Vater: Pfarrer
Geburtsdatum: 2 . 8 . 1902
Religion: ev. Evangelisch
Geschlecht: männlich
Schule: Gymnas.
Reifezeugnis vorgelegt: ja
Besuchte Universitäten: Wien (5 Sem.), Rostock (1 Sem.), Leipzig (1 Sem.)
Bemerkungen: -

Nutzerkommentare

Kay Müller, am Tue Jan 10 00:00:00 CET 2012
Ernst Friedrich Wolf (geb. am 2.8.1902 in Prag, gest. am 11.9.1971 in Garmisch-Partenkirchen) war luth. Theologe.

W., Sohn eines Pfarrers, studierte Theologie in Wien, Rostock, Leipzig und Göttingen, wurde 1925 zum Lic. theol. promoviert und habilitierte sich im selben Jahr an der Univ. Rostock für Kirchengeschichte. Seit 1931 o.Prof. der Kirchengeschichte an der Univ. Bonn, wurde er wegen seiner Mitarbeit in der Bekennenden Kirche 1935 nach Halle versetzt. Seit 1945 lehrte er in Göttingen Kirchengeschichte, seit 1957 systematische Theologie. W., ein auch kirchenpolitisch einflußreicher Lutherforscher des 20. Jh., bemühte sich um eine Vermittlung der luth. Theologie mit dem Werk Karl Barths.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 173319386
weitere Informationen folgen ...