zum Seitenanfang

Immatrikulation von Georg Steinbrecher

Transkription normierte Angaben
Semester: 1922 SS
Nummer: 6
Datum: 22 . 04 . 1922
Vorname: Georg
Nachname: Steinbrecher
Studienfach: theol. et phil. Theologie, Philosophie
Staatsangehörigkeit: Österreich
Geburtsort: Wien
Wohnort der Eltern: Mödling bei Wien, Goethegasse 22
Vater: Bundesbeamter
Geburtsdatum: 26 . 07 . 1902
Religion: ev. A. B. Evangelisch
Geschlecht: männlich
Schule: Gymnasium
Reifezeugnis vorgelegt: ja
Besuchte Universitäten: Ev. Theol. Fakultät in Wien
Bemerkungen: -
exmatrikuliert: unter Vorbehalt , am 01 . 08 . 1922

Nutzerkommentare

Dieter Wolf, am 07. Sep 2016
Dr. Georg Steinbrecher (gest. 1.12.1970) war 1946-1958 Pastor der Stadtkirche in Neustrelitz; wurde am 15.2.1946 als Landessuperintendent eingeführt; ab 1.10.1958 nach Wismar versetzt.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)