zum Seitenanfang

Immatrikulation von Martin Noth

Transkription normierte Angaben
Semester: 1922 SS
Nummer: 37
Datum: 24 . 4 . 1922
Vorname: Martin
Nachname: Noth
Studienfach: theol. Theologie
Staatsangehörigkeit: Sachsen
Geburtsort: Dresden
Wohnort der Eltern: Dresden, Blasewitzerstr. 1
Vater: Oberstudienrat
Geburtsdatum: 2 . 8 . 1902
Religion: ev.-luth. Evangelisch-Lutherisch
Geschlecht: männlich
Schule: Gymnasium
Reifezeugnis vorgelegt: ja
Besuchte Universitäten: Erlangen
Bemerkungen: -

Nutzerkommentare

Silvia Engel, am Sun May 15 00:00:00 CEST 2011
Noth, Martin, evang. Theologe, * 3.8.1902 Dresden, † 30.5.1968 Subeita (Israel). N. studierte 1921-25 Theologie und orientalische Sprachen in Erlangen, Rostock und Leipzig und wurde 1926 in Greifswald promoviert, wo er sich 1927 habilitierte. Er gilt als einer der führenden Alttestamentler und beschäftigte sich vor allem mit der Überlieferungsgeschichte des Alten Testaments, der Geschichte Israels und der Altertumskunde Palästinas.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 118588826
weitere Informationen folgen ...