zum Seitenanfang

Immatrikulation von Walter Bornstein

Transkription normierte Angaben
Semester: 1922 SS
Nummer: 154
Datum: 27 . 4 . 1922
Vorname: Walter
Nachname: Bornstein
Studienfach: class. hist. Klassische Geschichte
Staatsangehörigkeit: Preusse
Geburtsort: Berlin
Wohnort der Eltern: Berlin, Barbarossastr. 6
Vater: Kaufmann +
Geburtsdatum: 19 . 7 . 1900
Religion: jüd. Jüdisch
Geschlecht: männlich
Schule: hum. Gymn.
Reifezeugnis vorgelegt: ja
Besuchte Universitäten: Berlin, Heidelberg
Bemerkungen: -
exmatrikuliert: ja , am 28 . 7 . 1923

Nutzerkommentare

Christoph Wegner, am Sat Mar 25 11:55:30 CET 2017
Walter Bornstein wurde am 3.3.1943 von Berlin nach Auschwitz deportiert und dort am 15.3.1943 ermordet.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 126112800
weitere Informationen folgen ...