zum Seitenanfang

Immatrikulation von Hugo Lübess

Transkription normierte Angaben
Semester: 1926 WS
Nummer: 123
Datum: 30 . 10 . 1926
Vorname: Hugo
Nachname: Lübess
Studienfach: phil. Philosophie
Staatsangehörigkeit: Meckl. Schwerin
Geburtsort: Korleput bei Laage i./M.
Wohnort der Eltern: Schwerin, Moltkeplatz 6
Vater: Oberförster
Geburtsdatum: 4 . 4 . 1903
Religion: ev. luth. Evangelisch-Lutherisch
Geschlecht: männlich
Schule: human. Gymn.
Reifezeugnis vorgelegt: ja
Besuchte Universitäten: München (2), Berlin (1), Wien (1)
Bemerkungen: Rechte abgelaufen am 5.4.1930

Nutzerkommentare

Nadja Klingbeil, am Fri Sep 05 13:27:21 CEST 2014
Dr. Hugo Lübeß (geb. 04.04.1903 in Korleput bei Laage, gest. ?? in ??) war Lehrer; Sohn des Oberförsters Heinrich Lübeß; studierte Germanistik, Geschichte, Erdkunde und Philosophie in München, Berlin, Wien und Rostock; 1928 Doktortitel (Dr. phil.) in Rostock; 1930 Staatsexamen, 1930 als Studienreferendar an die Aufbauschule Neukloster, 1931 ebenso am Gymnasium in Rostock; 1932 als Studienassessor an die Große Stadtschule zu Wismar, gleichzeitig Ratsarchivar, 1935 Beamtenanwärter; Mitbegründer des Heimatmuseums Wismar
Katharina Bruhn, am Tue Jun 07 00:00:00 CEST 2011
Lübeß, Hugo (geb. 4.4.1903 Lorleput bei Laage, gest. 9.11.1980 Bad Schwartau), Lehrer
1928 Dr. phil. in Rostock; 1931 am Gymnasium in Rostock; 1932 Studienassessor an der Großen Stadtschule Wismar; gleichzeitig Ratsarchivar

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 126748608
weitere Informationen folgen ...