zum Seitenanfang

Immatrikulation von Kurt Fuchs

Transkription normierte Angaben
Semester: 1927 SS
Nummer: 96
Datum: 25 . 04 . 1927
Vorname: Kurt
Nachname: Fuchs
Studienfach: med. Medizin
Staatsangehörigkeit: Preuße
Geburtsort: Schwelm Westf.
Wohnort der Eltern: Schwerlm Westf., Schützenstr. 7
Vater: Oberschullehrer
Geburtsdatum: 05 . 02 . 1908
Religion: ev. Evangelisch
Geschlecht: männlich
Schule: R. Gym.
Reifezeugnis vorgelegt: ja
Besuchte Universitäten: -
Bemerkungen: -
exmatrikuliert: ja , am 24 . 08 . 1929

Nutzerkommentare

Dr. Karsten Schröder, am 03. Feb 2022
Dr. med. Kurt Fuchs lebte nach der Heirat 1936 in Rostock mit seiner Familie in Bad Sülze und war im dortigen Rheuma-Sanatorium - zuletzt als dessen Chefarzt - tätig. Fuchs gilt als Spiritus rector und Begründer des Salzmuseums Bad Sülze (1953). Er erforschte die Geschichte der mecklenburgischen Stadt, des Sol- und Moorbades sowie des Sanatoriums (eigenständige Publikation und Aufsätze in Sammelwerken). Fuchs verstarb am 04. Januar 1975 in Rostock.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)