zum Seitenanfang

Immatrikulation von Albert Schretzenmayr

Transkription normierte Angaben
Semester: 1928 SS
Nummer: 602
Datum: 2 . 5 . 1928
Vorname: Albert
Nachname: Schretzenmayr
Studienfach: med. Medizin
Staatsangehörigkeit: Bayer
Geburtsort: München
Wohnort der Eltern: Pirmasens, Pfalz
Vater: Oberstudiendirektor +
Geburtsdatum: 2 . 1 . 1906
Religion: kath. Katholisch
Geschlecht: männlich
Schule: Gym.
Reifezeugnis vorgelegt: ja
Besuchte Universitäten: Tübingen, Greifswald, Rostock, Wien
Bemerkungen: -
Rechte aufgegeben: ja , am 5 . 6 . 1929

Nutzerkommentare

Walter Bruchhausen, am Fri Dec 05 19:55:58 CET 2014
Der spätere Internist Prof. Schretzenmayr wurde nicht nur als Organisator der Fortbildungskongresse der Bundesärztekammer bekannt, sondern spielte schon zuvor als Leiter der militärärztlichen Akademie in Kanton/China bis 1938 eine prominente Rolle.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 1060157292
weitere Informationen folgen ...