zum Seitenanfang

Dekanatsbuch
Rezeption von Gerhardus Schroder

Transkription normierte Angaben
Semester: Wintersemester 1557/1558
Fakultät: Univ. Rostock / Philosophische Fakultät
Nummer: 2
Vorname: Gerhardus Gerhard
Nachname: Schroder Schröder
Herkunft: Otmartsensis Ootmarsum
Titel, Stand ...: Artium magister Graduierter
Witenbergae promotus
weitere Angaben: {Concionator Lubecensis}
Ereignis: Rezeption
Datum: 14.05.
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Concord, am Sat Jan 30 17:47:05 CET 2016
'''Gerhard Schröder''', auch ''Scroderus'', ''Schrotter'' (* um 1530 in Ootmarsum; † 16. November 1601 in[Lübeck) war ein deutscher evangelisch-lutherischer Geistlicher, Hauptpastor der Lübecker Petrikirche und Senior des Geistlichen Ministeriums.

Er studierte ab Dezember 1554 an der Universität Wittenberg[[Karl Eduard Förstemann]], Gotthold Naetebus: ''Album Academiae Vitebergensis: Ab a.Ch. MDII usque ad a. MDLX'', Band 1, Tauchnitz, 1841, S. [http://books.google.de/books?id=6yJJAAAAcAAJ&pg=PA300 300] und wurde hier 1556 Magister ''Die Baccalaurei und Magistri der Wittenberger philosophischen Fakultät: 1548 - 1560 und die öffentlichen Disputationen derselben Jahre.'' Halle: Niemeyer 1891, S. [https://books.google.com/books?id=G-RcAAAAcAAJ&pg=PA17 17]

Betr. Geburtsort: die Bezeichnung als ''Westphalus'' in der Wittenberger Matrikel widerspricht Ootmarsum nicht, da Oootmarsum/Ottmarsheim eine Kommende der Deutschordensballei Westfalen war. Die Gemeinsame Normdatei (Stand vom 30. Januar 2016) hat dagegen (weniger wahrscheinlich und dem ''Westphalus'' widersprechend)) ''Hamburg-Othmarschen'' (GND korrigieren?)

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 1056090944
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden