zum Seitenanfang

Dekanatsbuch
Promotion zum Magister von Samuelem Hofmannum

Transkription normierte Angaben
Semester: Sommersemester 1631
Fakultät: Univ. Rostock / Philosophische Fakultät
Nummer: 4
Vorname: Samuelem Samuel
Nachname: Hofmannum Hofmann
Herkunft: Penizensem Misnicum Penig
Ereignis: Promotion zum Magister
Datum: 18.08.
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Uwe Volz, am 17. Nov 2013
Samuel Hoffmann (geb. 22.12.1608 in Penig, gest. 28.4.1649 in Berlin); evangelisch-lutherischer Theologe; Sohn des Peniger Bürgers und Bierbrauers Moses Hoffmann und Sabine geb. Pöhner; nach dem Schulbesuch wird er 1624 Famulus des Leipziger Professors Vincentius Schmuck (http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Schmuck_2561); 1625 Studium in Greifswald, anschließend 6-jähriges Studium in Rostock und Tätigkeit als Privatlehrer, beteiligt sich an Disputationen und hält Predigten; dann Aufenthalte in Kopenhagen, Königsberg i. Pr. und Frankfurt an der Oder, ab 1633 Pastor und Inspektor (Superintendent) in Sagan, später Probst in Berlin und 1641 kurfürstlich brandenburgischer Rat und Assessor des Konsistoriums.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Weitere Informationen

GND: 121240401
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden