zum Seitenanfang

Dekanatsbuch
Promotion zum Doktor von Iohanni Reinboth

Transkription normierte Angaben
Semester: Sommersemester 1645
Fakultät: Univ. Rostock / Theologische Fakultät
Nummer: 4
Vorname: Iohanni Johannes
Nachname: Reinboth Reinboth
Herkunft: -
Titel, Stand ...: M. Graduierter
illustrissimi ducis Sleswici et Holsatiae superintendenti generali et concionatori aulico Amtsträger, kirchlich
Ereignis: Promotion zum Doktor
Datum: 29.07.
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Kresspahl, am Tue Jul 19 15:58:08 CEST 2016
"11. 1639 [Flensborg St. Nic. K. 36] Dr. th. Johannes Reinboth, f. Altenburg, Meissen, 14/2 09; F. Conrad R., Rdmd.; M. Margr. Winckler; St. i Leipzig, Jena; Mag. 30; St. i Rostock 33, i Kbh. 34; Dr. theol. Rostock 45; Reiser i Holland og England; 1 ~ 20/8 el. 13/9 37 Anna Joachimsdtr. Stavenov, b. 21/7 38; F. J. (Johs.) S., Kbmd. i Rostock; M. Kathar. Karnatz; 2 ~ 40 Catharina Hinrichsdtr. Küster, † •/10 61; F. H. K., Livlæge; M. Cathar. Moes; 3 ~ . . . . ; mindst 3 S.; [1645 Overhofp. p. Gottorp og Generalsuperintendent; † 27/6 1673; (J. 134. 153. 844. 871. 1296; R. 176 ff.; Lüb. 57; C. lit. II. 691–97; Rost. Matr.; B.-D. 1388; Lautrup. 34; J. & M. IV. 29; P.-T. 8 R. VI. 193. 234; Gedenkbl. St. Nic. 9; Sj. Gejstl. 36 f.; B.-L.)]."
Bernhard Asmussen, am Sat Mar 07 11:39:46 CET 2015
M. Joh. Reinboth war Pastor an St. Nicolai Flensburg seit 1636, wurde Propst in Hadersleben 1639
Christoph Wegner, am Mon Sep 15 14:39:35 CEST 2014
Johann(es) Reinboth (geb. 14.2.1609 in Altenburg, gest. 27.7.1673 in Schleswig?) war schleswig-holsteinischer Generalsuperintendent.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 124279899
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden