zum Seitenanfang

Immatrikulation von Nicolaus Turekowe

Transkription normierte Angaben
Semester: 1419 Mich.
Nummer: 8
Datum: - . - . 1419
Vorname: Nicolaus Nikolaus
Nachname: Turekowe Türkow
Titel, Stand ...: Dns.
Herr
rector ecclesie beate Marie virginis Rozstokcensis.
Amtsträger, kirchlich
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Christoph Wegner, am Wed Sep 18 12:25:24 CEST 2013
Nikolaus Türkow enstammte einer wohlhabenden Rostocker Familie, die ihr eigenes Siegel hatte; studierte Jura in Prag und hatte wohl bereits 1407 den Magistertitel; 1410 Protonotar der Stadt Rostock; 1411 Vikar mit einer Pfründe am Katharinenaltar der Rostocker Nikolaikirche; 1415 Vertreter Rostocks auf dem Konstanzer Konzil; 1419 Offizial des Bischofs von Schwerin sowie Pleban an St. Marien Rostock; 1419 Mitbegründer der Universität Rostock und Rektorenwähler; stiftete 1421 50 Mark Einkünfte zur Besoldung einer Professur in der Rostocker Artistenfakultät (Professio Turkowiana).
Christoph Wegner, am Fri Jun 07 13:08:01 CEST 2013
Nicolaus Turkow war ein Geistlicher; er stammte aus Rostock und studierte in Prag; schon vor 1410 war er Stadtschreiber in Rostock; zwischen Februar und November 1419 wurde er Pfarrer an der Rostocker Marienkirche; Marko A. Pluns vermutet "mit aller Vorsicht", dass Turkow in diplomatischer Mission für Landesherrn, Bischof und Stadt das Gründungsprivileg der Universität Rostock von Papst Martin V. besorgte.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 1047192527
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden