zum Seitenanfang

Immatrikulation von Henricum Gustavum Floerke

Transkription normierte Angaben
Semester: 1789 Jul.
Nummer: 12
Datum: 24 . 5 . 1789
Vorname: Henricum Gustavum Heinrich Gustav
Nachname: Floerke Floerke
Herkunft: Megapol. Mecklenburg
Studienfach: Theol. cult. Theologie
Weitere Angaben: Goettingae advenam
weitere Immatrikulationen:

1782 Ost. (Bützow), Nr. 11

Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Christoph Wegner, am Sat Jul 21 00:00:00 CEST 2012
Heinrich Gustav Flörcke (geb. am 24.12.1764 in Alt-Kaden (Mecklenburg); gest. am 6.11.1835 in Rostock) war Pastor und von 1817-35 herzoglicher Professor der Naturgeschichte und Botanik in Rostock.
Kresspahl, am Wed Jul 18 00:00:00 CEST 2012
Geboren 24. Dezember 1764. Bereits in Göttingen Hofmeister des G.D. v. Oertzen (Nr. 11).

Stammbucheinträger im "Stammbuch E.J.S. Hommel" (UB Rostock) am 4. April 1786.

Stammbucheintrag der stud. Schmidt/v.Oertzen/Pauli/Floerke/Schröder/v.Blücher/Schütz 1790 mit Punktbruch und zwei gekreuzten Schlägern sowie Vandalenzirkel. Darüber die Anfangsbuchstaben der Worte des Vandalen-Wahlspruchs "Unsere Fahne, so blutig rot, mahnet uns, nimmer zu scheuen den Tod!"

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 116616776
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden