zum Seitenanfang

Immatrikulation von Christoph Friedrich Meyer

Transkription normierte Angaben
Semester: 1816 Jul.
Nummer: 1
Datum: 16 . 7 . 1816
Vorname: Christoph Friedrich Christoph Friedrich
Nachname: Meyer Meyer
Herkunft: aus Schwerin Schwerin (Stadt oder Herzogtum)
Studienfach: {theol.} Theologie
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Dieter Wolf, am Fri Apr 10 17:23:54 CEST 2015
Wohl identisch mit: Christoph Friedrich Johann Meyer (geb. 4.8.1792 in Schwerin, gest. 1852 in Redefin), der auch in Jena und Berlin studierte und am 14. April 1817 als Kollaborator an der Schweriner Domschule eingeführt wurde. Mezer ging Ostern 1818 als Konrektor nach Ludwigslust und wurde 1831 Schulrat sowie Regierungsreferent. Also solcher wurde Meyer 1851 emeritiert.
Herbert A. Peschel, am Sat Jun 30 00:00:00 CEST 2012
Meyer, Christoph Friedrich. Rector in Ludwigslust, wurde Schulrath und Ref. an die Regierung für das Schulwesen 27. Aug. 1831, pensioniert 7. Nov. 1851.
Herbert A. Peschel, am Wed Jun 01 00:00:00 CEST 2011
"C"hristoph "F"riedrich Meyer war als Schulrath und Scholarch am Gymnasium Fridericianum zu Schwerin genannt.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 102982679X
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden